Projekt- und Seminararbeiten

Seit einigen Jahren ist zum Erlangen von mittlerer Reife und Abitur auch das Verfassen einer Projekt- bzw. Seminararbeit vorgeschrieben. Für viele Schüler ist es das erste Mal, dass sie einen so umfangreichen Text schreiben müssen. Das Formulieren von wissenschaftlichen oder zumindest Sachtexten erfordert Übung. Gerade Regelschüler tun sich damit oft schwer. Das Schreiben
längerer Texte am Computer, das richtige Layouten und die korrekte Angabe von Quellen wurden bis dahin meist gar nicht oder nur unzureichend geübt. Auch die lange Zeitspanne, die für diese Arbeiten vorgesehen ist, lässt sich von Jugendlichen oft nur schwer überblicken. Die Folge ist fast immer die gleiche: Kurz vor dem Abgabetermin wird gebaut und getippt, was das Zeug hält.

 

Schreiben lernt man nur durch Schreiben!

 

Nach diesem Credo werden bei Matres Projekt- und Seminararbeiten korrigiert. Es geht nicht darum, dem Jugendlichen die Arbeit abzunehmen! Durch die Korrektur wird der Schüler
auf Fehler hingewiesen. Die Erklärung zu den gemachten Fehlern wird dabei möglichst ausführlich gegeben, um den Lerneffekt zu steigern. Ob und in welcher Weise die Jugendliche diese Anmerkungen für sich nutzen, bleibt ihnen überlassen.

 

Für eine vollständig richtige Grammatik und Rechtschreibung übernimmt Matres keine Gewähr. Auch die Richtigkeit der inhaltlichen Angaben kann nur teilweise überprüft werden. Die Verantwortung für die Qualität der Arbeit liegt bei den Verfassern. Eine Korrektur durch Matres dient vor allem dazu, die Qualität der Texte im Rahmen der Möglichkeiten des Schülers zu verbessern.